Logdatei

Python logging

Logdatei hilft beim debugging und Entwicklung. Nach der Entwicklung können wir Sie auschalten. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ihn in einer Datei zu speichern. Beginnen wir mit einem einfachen Beispiel.

Alternative kurs

Logging example

import logging
 
# print a log message to the console.
logging.warning('This is a warning!')

Ausgabe:

WARNING:root:This is a warning!

zu speichern:

import logging
 
logging.basicConfig(filename='program.log',level=logging.DEBUG)
logging.warning('An example message.')
logging.warning('Another message')

Es gibt sogennante ‚degrees of severity‘, wie wichtig ist die Fehler meldung?.

Degrees of severity

Wir können den Schweregrad setzen mit dieser Zeile:

logging.basicConfig(level=logging.DEBUG)

Diese logging gibt es:

Type Beschreibung
DEBUG Nur fur problemen aufspueren
INFO Normales Prozess
WARNING Etwas stimmt nicht
ERROR Fehler
CRITICAL Schwerer Fehler

Die standard Einstellung ist Warnung, was bedeutet, dass andere Nachrichten ignoriert werden. Wenn Sie debug oder info möchten Sie drucken müssen die Einstellung wie folgt ändern:

import logging
 
logging.basicConfig(level=logging.DEBUG)
logging.debug('Debug message')

Zeit im log

Sie können die Zeit Aktivieren mit der folgenden Codezeile:

logging.basicConfig(format='%(asctime)s %(message)s')

Bespiel:

import logging
 
logging.basicConfig(format='%(asctime)s %(message)s', level=logging.DEBUG)
logging.info('Logging app started')
logging.warning('An example logging message.')
logging.warning('Another log message')

Ausgabe:

2015-06-25 23:24:01,153 Logging app started
2015-06-25 23:24:01,153 An example message.
2015-06-25 23:24:01,153 Another message
Rekursive Programmierung

Schreibe einen Kommentar