Tuple


Das Tupel Datenstruktur wird verwendet, um eine Gruppe von Daten zu speichern.

Die Elemente in dieser Gruppe werden durch Komma getrennt. Einmal erstellt, ändern sich die Werte eines Tupels nicht.

Python Crashkurs: Eine praktische, projektbasierte Programmiereinführung

Beispiel
Ein leeres Tupel in Python würde definiert als:

tuple = ()

Ein Komma ist benötigt für ein Tupel mit nur einen Wert:

tuple = (3,)

Für mehrere Werte, müssen Sie kein Komma am Ende setzen. Dieser Tupel ist ein Beispiel:

personInfo = ("Diana", 32, "New York")

Die Daten in einem Tupel können aus einem oder mehreren Datentypen bestehen.

#!/usr/bin/env python 
 
personInfo = ("Diana", 32, "New York")
print(personInfo[0])
print(personInfo[1])

und

#!/usr/bin/env python
 
name,age,country,career = ('Diana',32,'Canada','CompSci')
print(country)

Hinzufügen
Wenn sie an einem Tupel werte hinzufügen möchtest kannst du der plus (+) Operator benutzen.

x = (3,4,5,6)
x = x + (1,2,3)
print(x)

Konvertieren
Konvertieren von einem Tupel zum einer List.

listNumbers = [6,3,7,4]
x = tuple(listNumbers)
print(x)

Konvertieren von einem List zum einer Tupel:

x = (4,5)       
listNumbers = list(x)  
print(listNumbers)

Konvertieren vom einem List zum einer String:

person = ('Diana','Canada','CompSci')
s = ' '.join(person) 
print(s)

Sortieren
Tupels sind kein Arrays und kannst du deswegen nicht sortieren. Wenn du die Werte sortieren möchtest gibt es aber einer Option: konvertieren zum List, sortieren und zurück konvertieren zum einem Tupel.

person = ('Alison','Victoria','Brenda','Rachel','Trevor')
person = tuple(sorted(person))
print(person)
Back
Next

Leave a Reply